1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Die Zielvereinbarung


Zielvereinbarungssysteme dienen dazu in Unternehmen die strategischen Unternehmensziele herunter zu brechen (Policy Deployment) - im Idealfall nachvollziehbar bis auf die Mitarbeiterebene. So finden sich als Gegenstand eines Zielvereinbarungssystems verschiedene hierarchische Abstufungen wieder: Unternehmensziele, Bereichsziele und mitarbeiterbezogene Ziele. Weiter aufgliedern lassen sich diese noch in strategische, operative, Prozess- oder Ergebnisziele. Denn je messbarer und nachvollziehbarer die gemeinsam festgelegten Ziele sind, desto besser lassen sie sich im Verlaufe des Jahres nachhalten. Desto besser können mögliche Problemfelder erkannt werden und desto besser können nach Ablauf des Geschäftsjahres auch die entsprechenden Reviewgespräche geführt werden.

Idealerweise sind Zielvereinbarungssysteme an die Vergütungssysteme eines Unternehmens gekoppelt um bei besonders herausragender Leistung eines Mitarbeiters auch über die Vergütung Performance honorieren zu können. Eine behutsame Koppelung an die Beurteilungssystematik (z.B. über das Feld der mitarbeiterbezogenen Ziele) kann ebenfalls weiter zur Steigerung von Performance beitragen.