1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Das Beurteilungssystem


Elementares Instrument für die Steuerung von Mitarbeiterperformance ist das Beurteilungssystem eines Unternehmens. Hier werden rückblickend, meist in jährlichen Beurteilungsgesprächen zwischen Führungskraft und Mitarbeiter, persÖnliche Forstschritte betrachtet und die nächsten Veränderungsschritte formuliert. Idealerweise ist die Basis dieser Bewertung einerseits die individuelle Entwicklung eines Mitarbeiters, betrachtet auf Basis der Kompetenzfelder. Andererseits können auch eher harte Performancefaktoren (z.B. basierend auf der Balanced Scorecard) in die Beurteilung mit einfließen. Wichtig ist aber immer, eine höchstmögliche Standardisierung um objektive Blickwinkel in der Rückmeldung für beide Seiten zu ermöglichen. Möglich ist auch eine behutsame Koppelung der fixierten Veränderungsschritte an das Zielvereinbarungssystem eines Unternehmens. Allerdings ist nicht in jedem Unternehmen eine Verbindung von (häufig als „weich“ empfundenen) Kompetenzfeldern mit gehaltlichen Veränderungen, die meist im Zielvereinbarungssystem über die variable Vergütung zur Anwendung kommen, tatsächlich zielführend. Die hohe Abhängigkeit der im System betrachteten Faktoren von der gelebten Unternehmenskultur muss hierbei stets Berücksichtigung finden.

Ein Beurteilungssystem ist, wenn es offen und für beide Seiten fair eingesetzt wird, eines der wertschöpfendsten Instrumente zur Steigerung von Motivation und Performance in Organisationen.